Top
 
 
 

Das Original

 
 

 

“Zwei Männer mit Gold in den Kehlen!”


- so bezeichnete die deutsche Presse die zwei sympathischen Sänger aus dem Ruhrgebiet schon nach den ersten Auftritten im Jahr 1998. Seitdem sind die zwei außergewöhnlichen Tenorstimmen von Johannes Groß und Luis del Rio Magneten des deutschen Konzertlebens. Als wahre Könner der Kunst, Unterhaltung und anspruchsvollem Liedgut sind die GERMAN TENORS seit der Zeit in allen großen Konzertsälen Deutschlands und Europas zu Hause.


Das Repertoire der GERMAN TENORS umfasst dabei eine ungewöhnliche Spannweite: In einer bunten, aber perfekt zusammengestellten Mischung präsentieren sie Arien von Verdi, Puccini und Donizetti aus dem 19. Jahrhundert, viel geliebte Canzonen und Evergreens wie “Funiculi, Funicula” und “O sole mio”, bis hin zu unvergesslichen Operettenmelodien von Franz Lehár, Emmerich Kálmán oder Johann Strauss.


Das alles geschieht zwanglos und unterhaltsam, entweder in beeindruckenden Solodarbietungen, meist jedoch gemeinsam vorgetragen, wobei sich dann die Stimmen spielerisch ineinander verweben.  Die durchdachte Dramaturgie des Konzertes führt das Publikum behutsam durch ein “musikalisches Programm der Extraklasse”.


Die zwei Tenöre der GERMAN TENORS sind jeder für sich eine Ohrenweide. Und die Perfektion ihres Vortrags ist neben den stimmlichen Voraussetzungen der zwei Ausnahmetalente Frucht harter Arbeit, wie man aus den Biographien der Künstler erlesen kann. Eine wahre Freude des Abends für das Publikum ist aber der fieberhaft erwartete gemeinsame Auftritt der zwei Tenöre. Und auf den lassen die zwei unkomplizierten, sympathischen Sänger nie lange warten.

 


Neben unzähligen Auftritten in den großen Konzertsälen waren die GERMAN TENORS auch immer wieder Gaststars bei großen politischen oder sportlichen Events, wie z.B.:
• Gründung der Gewerkschaft Ver.di
• Stargäste bei der Eröffnung der Arena auf Schalke
• Deutsche Nationalhymne vor wichtigen Fußball-Endspielen
• Eröffnung der Bundesgartenschau
• Vorstellung des neuen Ferrari 360
 

Weiterhin gibt es kaum eine musikalische Fernsehsendung in der die GERMAN TENORS nicht mehrmals zu Gast gewesen sind, wie z.B.:

• "Melodien für Millionen" mit Dieter Thomas Heck, ZDF
• "Grand Prix" mit Axel Bulthaupt, ARD
• "Sommerfest der Volksmusik" und "Winterfest der Volksmusik" mit Carmen Nebel, ARD
• "Prag - Für immer jung" mit Karel Gott, ARD
• "Wunschbox" mit Ingo Dubinski, ARD
• "Kein schöner Land" mit Günther Wewel, ARD
• "Wunderschöner Norden" mit Dagmar Berghoff, ARD
• "Lustige Musikanten" mit Marianne und Michael, ZDF
• "Deutsche Schlagerparade" mit Vicky Leandros, SWR
• "Hier ab vier", MDR
• "Schlag auf Schlager" mit Leonard, SF
• "Sonntagskonzerte" mit Uta Bresan und Björn Casapietra, ARD
und viele mehr...

Auch die Presse feierte die GERMAN TENORS in höchten Tönen und fand dabei immer wieder passende Headlines: 
• "German Tenors - die deutsche Antwort auf Pavarotti & Co !"
• "Belcanto in höchsten Tönen"
• "Konzertabend der Extraklasse in ausverkaufter Stadthalle"
• "Gefangen im Netz der Stimmen-Jongleure"
• "Das war mal etwas besonderes"
• "Perfekt und mitreißend"
• "Hohe Kunst wurde leicht präsentiert"
• "Wahre Sangeskünstler"
• "Bravissimo!"
• "Hüftschwung zwischen Arien!"
• "German Tenors frenetisch gefeiert"
• "Über 10 000 jubelten bis in die Nacht den German Tenors zu"
• "Tenöre bescherten das erwartete Stimmenfest"
• "Tonschwellende Flut aus dem Brustton des Könnens"
• "Strahlende Ritter vom hohen C "
• "Gesangskunst par excellence im Sog der drei Star-Tenöre."

 
 
 
 
 
 
German Tenors

Ansprechpartner: Johannes Groß
Wellinghoferstraße 73
44263 Dortmund
Kontakt

Fon:    0231 - 42 51 557
Mobil:  0171 - 284 8333

management@german-tenors.de
Rechtliches

Copyright © 2017
alle Rechte vorbehalten
Datenschutz | Impressum

 

 
 

Das Original

 
 

 

“Zwei Männer mit Gold in den Kehlen!”


- so bezeichnete die deutsche Presse die zwei sympathischen Sänger aus dem Ruhrgebiet schon nach den ersten Auftritten im Jahr 1998. Seitdem sind die zwei außergewöhnlichen Tenorstimmen von Johannes Groß und Luis del Rio Magneten des deutschen Konzertlebens. Als wahre Könner der Kunst, Unterhaltung und anspruchsvollem Liedgut sind die GERMAN TENORS seit der Zeit in allen großen Konzertsälen Deutschlands und Europas zu Hause.


Das Repertoire der GERMAN TENORS umfasst dabei eine ungewöhnliche Spannweite: In einer bunten, aber perfekt zusammengestellten Mischung präsentieren sie Arien von Verdi, Puccini und Donizetti aus dem 19. Jahrhundert, viel geliebte Canzonen und Evergreens wie “Funiculi, Funicula” und “O sole mio”, bis hin zu unvergesslichen Operettenmelodien von Franz Lehár, Emmerich Kálmán oder Johann Strauss.


Das alles geschieht zwanglos und unterhaltsam, entweder in beeindruckenden Solodarbietungen, meist jedoch gemeinsam vorgetragen, wobei sich dann die Stimmen spielerisch ineinander verweben.  Die durchdachte Dramaturgie des Konzertes führt das Publikum behutsam durch ein “musikalisches Programm der Extraklasse”.


Die zwei Tenöre der GERMAN TENORS sind jeder für sich eine Ohrenweide. Und die Perfektion ihres Vortrags ist neben den stimmlichen Voraussetzungen der zwei Ausnahmetalente Frucht harter Arbeit, wie man aus den Biographien der Künstler erlesen kann. Eine wahre Freude des Abends für das Publikum ist aber der fieberhaft erwartete gemeinsame Auftritt der zwei Tenöre. Und auf den lassen die zwei unkomplizierten, sympathischen Sänger nie lange warten.

 


Neben unzähligen Auftritten in den großen Konzertsälen waren die GERMAN TENORS auch immer wieder Gaststars bei großen politischen oder sportlichen Events, wie z.B.:
• Gründung der Gewerkschaft Ver.di
• Stargäste bei der Eröffnung der Arena auf Schalke
• Deutsche Nationalhymne vor wichtigen Fußball-Endspielen
• Eröffnung der Bundesgartenschau
• Vorstellung des neuen Ferrari 360
 

Weiterhin gibt es kaum eine musikalische Fernsehsendung in der die GERMAN TENORS nicht mehrmals zu Gast gewesen sind, wie z.B.:

• "Melodien für Millionen" mit Dieter Thomas Heck, ZDF
• "Grand Prix" mit Axel Bulthaupt, ARD
• "Sommerfest der Volksmusik" und "Winterfest der Volksmusik" mit Carmen Nebel, ARD
• "Prag - Für immer jung" mit Karel Gott, ARD
• "Wunschbox" mit Ingo Dubinski, ARD
• "Kein schöner Land" mit Günther Wewel, ARD
• "Wunderschöner Norden" mit Dagmar Berghoff, ARD
• "Lustige Musikanten" mit Marianne und Michael, ZDF
• "Deutsche Schlagerparade" mit Vicky Leandros, SWR
• "Hier ab vier", MDR
• "Schlag auf Schlager" mit Leonard, SF
• "Sonntagskonzerte" mit Uta Bresan und Björn Casapietra, ARD
und viele mehr...

Auch die Presse feierte die GERMAN TENORS in höchten Tönen und fand dabei immer wieder passende Headlines: 
• "German Tenors - die deutsche Antwort auf Pavarotti & Co !"
• "Belcanto in höchsten Tönen"
• "Konzertabend der Extraklasse in ausverkaufter Stadthalle"
• "Gefangen im Netz der Stimmen-Jongleure"
• "Das war mal etwas besonderes"
• "Perfekt und mitreißend"
• "Hohe Kunst wurde leicht präsentiert"
• "Wahre Sangeskünstler"
• "Bravissimo!"
• "Hüftschwung zwischen Arien!"
• "German Tenors frenetisch gefeiert"
• "Über 10 000 jubelten bis in die Nacht den German Tenors zu"
• "Tenöre bescherten das erwartete Stimmenfest"
• "Tonschwellende Flut aus dem Brustton des Könnens"
• "Strahlende Ritter vom hohen C "
• "Gesangskunst par excellence im Sog der drei Star-Tenöre."